1013d517_1_Virginia Arbeit Jugendkunstsc
Virginia Arbeit Jugendkunstschule (5).jp
Virginia Arbeit Jugendkunstschule (2).jp

Virginia C. Wolf  * 1977 in Berlin
Als Einzelkind und Kind einer alleinerziehenden Mutter, die viel beschäftigt war, fing ich schon früh mit dem Malen für mich selber an. Das Malen verschaffte mir die Möglichkeit in meiner Einsamkeit doch nicht allein zu sein. Ich tauchte mit dem Malen in Abenteuer meiner kindlichen Phantasie, konnte Wünsche, Träume , Ängste und Sorgen ausdrücken und mitteilen. Als ich dann zur Schule kam, bekam ich von meinen Kunstlehrern für meine Bilder Lob und gute Zensuren. Auch meine Mitschüler waren oft von meinen Bildern begeistert und sie wollten auch „so gut malen können“ wie ich. Was sie damit so richtig meinten, verstand ich eigentlich nicht so. Es machte doch einfach nur Spaß mit Farbe rumkleckern zu können. Als die Schule vorbei war und ich mich für einen Beruf entscheiden musste, war mir die eigene Wichtigkeit der Kreativität in meinem Leben schon bewusst und ich erlernte den Beruf der Steinmetzin/Steinbildhauerin. Nach drei harten aber wunderbaren Lehrjahren beendete ich meine Ausbildung erfolgreich und war nun Steinmetzgesellin. Da der Steinmetzberuf jedoch immer noch mehr oder weniger ein „Männerberuf“ ist, konnte ich nicht langfristig Fuß in meinem Beruf als Steinmetzin fassen. Daraufhin entschied ich mich ein Studium zur Sozialpädagogin/Sozialarbeiterin zu beginnen, mit der Idee, beide Berufe zukünftig zu kombinieren. Und so kam es dann auch. Nach Abschluss meines Studiums arbeitete ich in Jugendkunstschulen, war Anleiterin diverser Malkurse in Jugendfreizeitheimen sowie künstlerisch-kreativer Projekte an verschiedenen Schulen.  Heute bin ich selbständige Kunstmalerin und „Lebenskünstlerin“, die sich von der Vielfalt des Lebens mit Neugier der Schönheit der Welt jeden Tag neu inspirieren lässt und dies künstlerisch zum Ausdruck bringt und teilen möchte.
Beste Grüße
Virginia C. Wolf